Search

Turnerschaft Germania im MK

Sport und Lebensbund

 

Ski 2012: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht?

von Ralf Breitgoff

„Der Rollef sitzt immer da, wo vier sitzen!“ Es sind solche, im ersten Moment banal wirkende Erkennt­nisse, die den alljährlichen Skiur­laub der Germanen zu einem High­light werden lassen. Nicht dass es wirklich verwunderlich wäre, dass sich eine siebenköpfige Gruppe selten in genau zwei gleichgroße Hälften teilen lässt. Allerdings gibt sich der Germane im Allgemeinen ebenso selten mit einfachen Ant­worten auf einfache Sachverhalte zufrieden.

Weiterlesen...

Zwei kleine Kugeln und Schnaps vom Bauern

von Martin Bleß

Die Kohlfahrt 2012 am 21./22. Januar bei AH Roland Ernst war auch dieses Jahr ein voller Erfolg und wird der Aktivitas noch lange in Erinnerung bleiben. Am frühen Mit­tag des 21.Januar trafen die Bun­desbrüder in Edewecht ein und wurden von AH Ernst und seiner Frau herzlichst begrüßt inklusive Kürbissuppe und frischem Fass­bier. Nach anregenden Gesprächen und einigen Bieren wurden die Taschen gepackt  und man brach auf zum Boß­eln.

Weiterlesen...

Unsere Zimmer

Das Haus in der Argelanderstraße 22 ist der Mittelpunkt unseres Verbindungslebens. Hier finden die meisten unserer Veranstaltungen statt. Hier treffen wir uns zu unseren gemeinsamen Aktivitäten oder zum Lernen.

Das Germanenhaus liegt äußerst zentral mitten in der Bonner Südstadt. Das Hauptgebäude der Bonner Universität ist zu Fuß in zehn bis 15 Minuten zu erreichen, ebenso wie viele andere Einrichtungen und Institute der Bonner Uni. Verkehrsgünstiger kann ein Bonner Student fast gar nicht wohnen.

Auf dem Germanenhaus bieten wir insgesamt acht Zimmer zwischen 18 und 25 Quadratmetern mit eigenem Telefonanschluss und W-Lan zur Miete an, zunächst für ein Semester. Ob und welche Zimmer frei sind, weiß der Hauswart. Männliche Studenten, die Interesse an unserer Gemeinschaft haben und gerne Sport treiben, sind uns immer herzlich willkommen. Der Mietpreis beträgt zur Zeit 180 Euro bis 250 Euro pro Monat warm. Kontakt für Interessenten: 0228 – 85 45 85 15 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wer sich entscheidet, Mitglied zu werden, kann für insgesamt vier Semester auf dem Germananhaus wohnen. Die Mieten liegen dann zwischen 155 und 210 Euro.

Kurze Wege

Wer schneller an der Uni ist, kann auch morgens länger schlafen. Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit Bus und Bahn ist man zügig in den Hörsälen, Seminaren und Instituten. 

Zum Bonner HBF:
  • in fünf Minuten zu Fuß
Für (Zahn-) Mediziner:
  • Mit dem ÖPNV in 16 Minuten zum Uniklinikum und zur Augenklinik, in 17 Minuten zur Zahnklinik
  • Zu Fuß in 15 Minuten zur Kinderklinik, in zehn Minuten zu den anderen Instituten
Für Juristen und Volkswirte:
  • in zehn Minuten zu Fuß zum Juridicum
Für Naturwissenschaftler, Mathematiker und Landwirte:
  • Zu Fuß nicht länger als 15 Minuten nach Poppelsdorf und Endenich
Für Informatiker:
  • Mit dem Bus in 17 Minuten zur Pädagogischen Fakultät
  • Mit der U-Bahn vom HBF in 9 Minuten zum Landesbehördenhaus
Für alle anderen:
  • Zu Fuß in 10 Minuten im Uni-Hauptgebäude und am Bonner Hofgarten

Willkommen 2013 in Hann.Münden

von Fina Geschonneck

Kennen Sie Hann.Münden? Und den Marburger Konvent? Jetzt sollte es doch mal Klick machen. Jedes Jahr zu Pfingsten bevölkernjunge und ältere Herren der Studentenverbindungen des Marburger Konvents, ihre Frauen und Kinder die Fachwerkstadt im südlichen Weserbergland. Und die Turnerschaft Germania ist auch dabei – was sonst. 2012 waren Aktivitas und Altherren in der Anzahl zwar klein, aber dafür außerordentlich kommunikativ, sportiv und gesellig; verbunden mit viel Spaß.

Weiterlesen...

Ganz schön klein der Klaus

von Ralf Breitgoff

Ganz schön klein der Klaus

Unser Bundesbruder Klaus Bergmann weilt zur Zeit aus beruflichen Gründen in Südafrika. Er arbeitet dort für den Ableger seines Arbeitsgebers IBM. Neben seinen professionellen Aufgaben findet er, wie es so seine Art ist, immer auch noch die Muße, Land und Leute kennenzulernen und zu erforschen.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Auftakt zum Bonner Stammtisch